Revenge: Strike. Smother. Dehumanize Album Release


Nun, Revenge ist sicherlich nicht für jeden was. Wer jetzt Extreme Metal mit schnellen Notenfolgen erwartet, großen Solos und disharmonischen Melodien, der ist falsch. Düstere und zerschmetternde Akkorde, Vocals aus der tiefsten Hölle und kurzum: KRACH KRACH KRACH. DAS erwartet uns, so wie es Revenge in all den Alben zuvor schon getan haben.
Nach wie vor ziert ein simples schwarz-weiß Bild das Cover, umrahmt von versimpelten Stacheldraht. Nach wie vor sind die Lyrics simpel gehalten und Blast Beats mit klingenden Akkorden die das ganze Geschrei untermalen. Revenge ist keine Band der Abwechslung sondern der Inbegriff purer akkustischer Gewalt. Doch bei allem was gleich blieb gibt es doch eine kleine, feine aber dafür prägnante Entwicklung. Die Gitarren klingen, und wie sie das tun, wenn auch nur ein klein wenig klarer, der Effekt ist enorm und wirkungsvoll. Somit lassen sich Takte und „Grenzen“ besser heraushören, und das fügt dem ganzen ein wenig „Starrheit“ und „Härte“ hinzu. Manchmal braucht es eben nur eine große Priese vom alten und ein hauch von Entwicklung um wieder ein im Bandschema bleibenden Ableger zu bringen, einen der Fans wieder einmal Freude bereitet.

Das Album lässt sich schon jetzt auf Season of Mist vorbestellen, gewohnt mit Tshirt, Patch und alles was das Sammlerherz begehrt. Vielleicht ist das gerade genau das, was einem ein wenig die schwere Zeit versüßt und die Aggression oder Reizbarkeit abnimmt. Nicht umsonst kommt die Band aus dem so schönen und friedlichen Kanada.

Simon / Amarth Dagnir

X

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

X

MODERATORENBEREICH


Streamkick Radio Status
Server Daten Stream Tracking
Downloads Teamspeak


Bitte beachten:


Die hier aufgeführten Links sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt und dürfen ausschliesslich teamintern verwendet werden!