Radio Schwarzeseele

Supportbands

Seite 2>>

         

b.o.s.c.h. aus Wilhelmshaven sind die neue kompakte, präzise und leistungsstarke Mischung aus Tradition und Innovation. Handwerklich, professioneller, zuverlässiger und perfekter Rock, trifft auf eine geballte Ladung komfortabler, kreativer Elektronik. b.o.s.c.h. sind ehrlich und zielstrebig. b.o.s.c.h. sind geballte Energie und zuverlässiges Sounddesign. b.o.s.c.h. sind hämmernde Bassläufe, sägende Gitarren, präzise Synthieläufe und treibende Drums. b.o.s.c.h. sind Kraft, Ursprung und Kreativität. b.o.s.c.h. sind vielseitig. b.o.s.c.h. überwinden spielend Widerstände und Grenzen. b.o.s.c.h. sind Leistungsvermögen und moderne Musik.

         

Porn wurde 1999 gegründet, als sich der Psychologie- und Soziologiestudent Philippe Deschemin alias Mr. Strangler entschied, eine Band zu gründen. Benannt nach dem klassischen "Pornography" -Album von The Cure und stark beeinflusst von der ursprünglichen Industrieszene (SPK, Esplendor Geometrico), Post-Punk- und Goth-Rock-Acts (The Cure, Killing Joke und Fields Of The Nephilim) sowie Industrial Rock / Metal (KMFDM, Marilyn Manson), seine Aufgabe war es, aggressive, aber sexy, kraftvolle, dunkle und gefährliche Musik zu schaffen. Er beschreibt es so: "So etwas wie eine schöne, leckere Frucht mit einer Rasierklinge im Inneren." Die Band veröffentlichte 2004 ihr Debütalbum und ein Jahr später eine EP, die derzeit zusammen in der Kollektion "A Decade In Glitter And Danger" erhältlich ist. Im Jahr 2011 folgte ein zweites Album mit dem Titel "From The Void To The Infinite" sowie die 2015 erschienene Cover- und Remix-Compilation "Deconstruct", die auf die Veröffentlichung von Deschemins erstem Roman "Contoyen" folgte.

         

We Spoke of Lies ist eine Melodic-Deathmetal/Deathcore Band aus der Umgebung Memmingen, Bayern, Deutschland. Sie wurde von Robin (Drummer), Björn (Ex-Rhythmus-Gitarrist) und Patrick (Bassist, Ex-Vocalist) im Jahr 2015 gegründet. Im April 2016 veröffentlichten We Spoke of Lies ihre erste Demo 'Execution' und eine Weile später folgten zwei weitere Demos – 'Battlefield' und 'Death March'. Als schließlich genug Songmaterial vorhanden war, haben sie gemeinsam mit Ravenlord, Void Of Animus, Dalai Drama, GutFuck usw. die Bühnen unsicher gemacht und hatten im Jahr 2017 ihren ersten großen Auftritt auf dem Aaargh-Festival. Im Juni 2017 nahm die Band im Heckules Studio (Essen, Deutschland) ihr erstes Album “Nightmare Over the World” auf, welches am 27. Dezember 2017 auf iTunes/Apple Music, Spotify, Deezer und Google Play erschien.

         

"Es gibt nur zwei Arten von Musik: Heavy Metal und Bullshit!" - Bruce Dickinson (Iron Maiden) Powerhead spielen Metal, nichts anderes. Keine Schnörkel, kein Gedöns, sondern gitarrenlastige Musik direkt ins Gesicht. Seit 2013 heißt es für die Band aus Rendsburg "just Metal" und mit treibenden Drums, drückendem Bass, kreischenden Gitarren und reibender Stimme pusten Powerhead den Staub aus den Ohren der Fans. Ob in Clubs oder Open Air, Powerhead geben vom ersten bis zum letzten Ton Vollgas.

       

Pripjat ist eine deutsche Thrash-Metal-Band aus Köln. Die Band steht bei Bret Hard Records unter Vertrag und hat bislang zwei Studioalbum veröffentlicht. Die Band wurde im Jahre 2011 vom Sänger und Gitarristen Kirill Gromada, dem Gitarristen Eugen Lyubavskyy, dem Bassisten Michael Thomer und dem Schlagzeuger Yannik Bremerich gegründet. Der Bandname stammt von der ukrainischen Stadt Prypjat, die infolge der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im Jahre 1986 zu einer Geisterstadt wurde. Gromada und Lyubavskyy stammen beide aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew, letzterer wurde einen Monat nach der Katastrophe im heutigen St. Petersburg geboren.

         

Heavy Metal und Hard Rock der alten Schule gepaart mit einer ordentlichen Portion Rock'n'Roll sind die Zutaten der Songs der kasseler Band Pandemic. Pandemic wurden 2010 von Nils Papke und Oliver Happ aus der Taufe gehoben, die beschlossen ihre Leidenschaft für den Hard'n'Heavy der 80er auszuleben und Songs im klassischen Old-School-Gewand zu schreiben. Kurz darauf stießen Bassist Klaus Petig und Drummer Sven Maier zur Band. Alle Mitglieder von Pandemic sind erfahrene Musiker, die bereits viele Jahre in verschiedenen Hardrock- und Metalbands gedient haben. Von den Livequalitäten der Band konnte man sich erstmals beim 2. Power-Of-Metal-Festival im April 2012 überzeugen. Shows unter anderem auf dem Ragnarock-Festival (zusammen mit Bands wie Sodom und Black Messiah), dem Leckfest in Bad Hersfeld (mit Dimeless und Pangea), oder als Support für die Kasseler Metal-Legende Reaper folgten und festigten Pandemics Ruf als überzeugende Liveband. Im Jahr 2015 folgten Shows unter anderem zusammen mit den US-amerikanischen NWOBHM Senkrechtstartern Night Demon und auf dem Rock am Stück Festival in Fritzlar zusammen mit der britischen Legende Saxon! Im August 2014 erschien die EP „Infected“, die für 5 Euro plus Versand unter info@pandemic-metal erhältlich ist. Wer auf Old-School-Metal und eine mitreißende Liveperformance steht sollte sich eine Pandemic-Show auf keinen Fall entgehen lassen. …..Spreading the disease……

         

5RAND ist ein Dark Extreme Metal-Act, der von Pierluigi Carocci (Gitarrist) gegründet wurde. Die Band schlägt eine moderne Mischung aus extremem Metal und melodischen Elementen vor, wobei das Knurren und die klaren Vocals von Julia Elenoirs weiblicher Stimme getragen werden. Das 2015 gegründete Lineup wird von Riccardo Zito (Bass) und Andrea De Carolis (Schlagzeug) komplettiert. 5RAND teilten sich die Bühne mit diesen fantastischen Bands: • Vader (European Tour); • Immolation (Europäische Tour); • Dark Tranquillity (Europäische Tour); • Gleichgewicht (European Tour); • Behemoth; • Agnostic Front; • Fleischgott-Apokalypse; • Sepultura; • Ross der Chef; • Wiege des Drecks; • und viele mehr. Erstes Album Sacred / Scared Out über My Kingdom Music am 02/2017.

         

LIVER OF A DUCK, das sind Flixbus 451, Kev Stageman, Joe Pimmelberger und Entchienne aus dem Münchner Norden. Gemeinsam stellen wir Metal in all seinen Facetten dar, vom klassischen Heavy Metal der 80iger, zum groovigen Southern Metal der 90iger, bis hin zum brachialen Metalcore der 2000er. Durch unser extravagantes Auftreten in modischen Anzügen, brechen wir nicht nur die Herzen aller Frauen, sondern auch die Knochen der Moshpit-Fanatiker. Freut euch also auf viele Enten, die sympathische synthetische Cynthia, sehr viele Enten, Thorsten-Peggie, relativ viele Enten, metallische Musik, Gummienten, abwechslungsreiche Songs und – last but not least – etliche Enten.

         

Anfang 2007 braut sich in Leipzig das zusammen, was auch mehr als zehn Jahre danach nichts an Kraft und Tempo eingebüßt hat. Silvio, Oli und Kevin, der seit Ende 2016 dabei ist, sind durch das Jubiläumsjahr 2017 im Schweinsgalopp geritten! Das neue Album „Harte Zeiten“ erblickte das Licht der Welt. Zu einem Song der Platte veröffentlichte die Band ihr erstes Musikvideo. Einige Konzerte in der neuen Besetzung folgten ebenso, wie die Neuaufnahme des ersten Albums „Alea Iacta Est“ aus dem Jahre 2012. Textlich und musikalisch geht es nahezu ausschließlich deftig zur Sache und jeder bekommt etwas auf die Ohren geknallt. Begleitet von knallhart geprügelten Drums, fetten Gitarrenriffs und Basslines, verarbeitet die Band ihre Geschichten aus dem Leben und ihre Sicht auf die Dinge. Egal ob Liebe, Hass, Frust, Freundschaft oder Gesellschaftskritik. Alles wurde erlebt, alles wurde durchlebt, überwunden, hinterfragt und wird in den Texten authentisch zum Ausdruck gebracht. Echte Musik, die mit Blut und Schweiß gemacht ist, erwartet jeden, der die Jungs live zu Gesicht bekommt oder im heimischen CD - Player durchlaufen lässt. Es gibt noch eine Menge Zündstoff für neue Songs und auch live werden sie vielerorts zu sehen sein! Behaltet die drei Leipziger im Auge und vor allem im Ohr

         

Die Band For All I Care besteht seit 13 Jahren, hat sich nach zwischenzeitlicher Auflösung 2016 wieder neu formiert und ein neues Programm eingespielt. 2017 sollen nun die Bühnen erobert werden. Der Stil der Band ist dem Metalcore / PostHardcore zuzuordnen. Harte Riffs wechseln sich mit Melodiösen Parts ab und bilden so eine Explosive Mischung, die ordentlich Knallt. Live bietet die Band eine unterhaltsame Show, für alle, die gegen ein bisschen Härte in der Musik nichts einzuwenden haben.

         

Seite 2>>

X

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

X

MODERATORENBEREICH


Streamkick Radio Status
Server Daten Stream Tracking
Downloads Teamspeak


Bitte beachten:


Die hier aufgeführten Links sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt und dürfen ausschliesslich teamintern verwendet werden!